Geschichte

St.Katharinen wurde 1228 dank einer Schenkung als Frauengemeinschaft gegründet und erlebte seine Blütezeit zwischen 1460 und 1520. Damals wirkten darin Frauen der bedeutendsten Familien aus der Region. In dieser Zeit hat das Kloster auch seine bauliche Gestalt erhalten. Der Kreuzgang und die südlichen Klosterbauten sind bereits vor einiger Zeit saniert worden und dienen als Freihandbibliothek sowie als Ausstellungs- und Vortragssaal.


Bei der umfassenden Renovation bis im Jahr 2012 wurde die ursprüngliche Substanz möglichst bewahrt und freigelegt. Dem Kloster in der St.Galler Altstadt wurde zum neuen Glanz verholfen. Dabei sind alte Mauern wieder sichtbar gemacht worden, welche teilweise noch die Spuren des grossen Stadtbrandes aufweisen.


Prunkstück der Anlage ist die alte Orgel, welche im Jahr 1806 erbaut wurde und um 1900 ein pneumatisches Orgelwerk erhielt.

Kontaktieren Sie uns

Forum St.Katharinen

Katharinengasse 15/21

9000 St.Gallen

Schweiz

T +41 79 530 25 71